Wie man an Tokenseals teilnimmt, um Geld zu verdienen. Welche spezifischen Maßnahmen ein Anleger ergreifen muss und welche Plattformen von den Teilnehmern an Tokenmärkten genutzt werden. Wir werden diese Fragen in diesem Artikel untersuchen.

wie-man-an-token-sales-teilnimmt

Der Haupt­zweck der Teil­nah­me an Token Sales ist es, Geld zu ver­die­nen. Des­halb den­ken vie­le Anle­ger dar­über nach, wie sie sich an Token Sales betei­li­gen kön­nen. Schließ­lich erwar­ten sie durch den Kauf von Token, dass sie in Zukunft mög­lichst viel Gewinn machen. Die Höhe des Gewinns hängt davon ab, wann und wel­che Art von Token der Anle­ger kauft und wann er beschließt, sie zu ver­kau­fen. Vie­le Anle­ger haben durch die Teil­nah­me an Token Sales gute Gewin­ne erzielt, was für neue Markt­teil­neh­mer ermu­ti­gend ist. Die Ren­di­ten kön­nen in die Hun­der­te oder sogar Tau­sen­de von Pro­zent gehen.

Bra­ve zum Bei­spiel, ein Block­chain-basier­ter Brow­ser-Token, hat 2017 in einem ein­mi­nü­ti­gen ICO 35 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­nom­men. Zum Zeit­punkt des Token-Ver­kaufs war er 0,0Z6 $ wert. Damals lag sein Wert bei bis zu 1,9 Dol­lar. Der QTUM-Token wur­de ab einem Preis von $0,Z07$ ver­kauft, und wäh­rend der gesam­ten Zeit erreich­te der Preis $35. Es gibt eine Viel­zahl sol­cher Bei­spie­le. Daher lohnt es sich, zu ver­ste­hen, wie die meis­ten Token-Ver­käu­fe ablau­fen und wie man sich an ihnen betei­li­gen kann.

Wo und wie man an Token-Sales teilnimmt

Heut­zu­ta­ge fin­den die meis­ten Token Ver­käu­fe auf Markt­plät­zen wie Binan­ce Launch­pad, Coin­list, Pol­kas­trar­ter, Unis­wap und Sol­star­ter statt. Daher gibt es einen gemein­sa­men Algo­rith­mus für Anle­ger, die sich am Token Ver­kauf betei­li­gen möch­ten. Er unter­schei­det sich gering­fü­gig zwi­schen zen­tra­li­sier­ten und dezen­tra­li­sier­ten Markt­plät­zen, aber der all­ge­mei­ne Algo­rith­mus bleibt bestehen.

Die Teil­neh­mer müssen:

  1. Regis­trie­ren Sie sich auf der Platt­form, auf der der Token-Ver­kauf statt­fin­den wird (falls eine Regis­trie­rung vor­ge­se­hen ist).
  1. Bei Bedarf Iden­ti­täts­über­prü­fung durch­füh­ren. Kürz­lich wur­de die­se Anfor­de­rung ein­ge­führt, um die Ein­rich­tung von Mehr­fach­kon­ten an Bör­sen zu ver­hin­dern, da vie­le Men­schen an Token Sales teil­neh­men möch­ten und zu die­sem Zweck meh­re­re Bör­sen­kon­ten ver­wen­den. Dies gilt nicht für IDO, da es auf dezen­tra­len Bör­sen abge­wi­ckelt wird.
  1. Bewer­ben Sie sich für die Teil­nah­me an einem Token Ver­kauf. Dies kann eine White­list sein, das Aus­fül­len eines For­mu­lars usw.
  1. Je nach den Anfor­de­run­gen des Pro­jekt­teams müs­sen bestimm­te Auf­ga­ben erfüllt wer­den. Dar­un­ter kön­nen eine oder meh­re­re Bedin­gun­gen sein: Sta­peln eines nati­ven Pro­jekt-Tokens für eine bestimm­te Zeit, Auf­fül­len des Liqui­di­täts­pools, Kauf von Lot­te­rie­lo­sen, Erfül­len von Auf­ga­ben in sozia­len Netz­wer­ken usw.
  1. Kau­fen Sie die Tokens zu Beginn des Token Sales in einer bestimm­ten Men­ge. Da es so vie­le Kauf­wil­li­ge gibt, ist die Geschwin­dig­keit des Kaufs oft wich­tig. Fin­det der Ver­kauf also auf einer dezen­tra­len Platt­form statt, muss eine hohe Gebühr erho­ben wer­den, damit die Trans­ak­ti­on schnell abge­wi­ckelt wird.
  1. Wenn inner­halb einer bestimm­ten Frist nicht alle Wert­mar­ken gekauft wur­den, ver­an­stal­ten die Orga­ni­sa­to­ren eine zwei­te Run­de. Inves­to­ren, die sich auf­grund bestimm­ter Bedin­gun­gen nicht für die ers­te Run­de qua­li­fi­ziert haben, kön­nen teilnehmen.
  1. Nach dem Kauf von Token muss der Anle­ger das Datum der Notie­rung der Token im Auge behal­ten. Zunächst ein­mal ver­kau­fen vie­le frü­he Inves­to­ren bei der Bör­sen­no­tie­rung ihr gesam­tes oder einen Teil ihres Token-Kauf­vo­lu­mens. Es ist daher wich­tig, das gewünsch­te Ver­kaufs­vo­lu­men in den ers­ten Sekun­den nach der Ein­stel­lung zu errei­chen, solan­ge der Preis hoch ist.

Fazit

Abschlie­ßend ist anzu­mer­ken, dass Anle­ger (je nach Pro­jekt) Token kurz- oder lang­fris­tig kau­fen. Wenn das Pro­jekt glaub­wür­dig erscheint und das Team einen guten Ruf genießt, wer­den eini­ge Inves­to­ren ihre Token lang­fris­tig beim Token Sales kau­fen. In die­sem Fall kann der Anle­ger eini­ge Token bei der Bör­sen­no­tie­rung ver­kau­fen, dann war­ten, bis der Wert nach der Bör­sen­no­tie­rung sinkt, und erneut Token kau­fen, in der Erwar­tung eines wei­te­ren Wachs­tums für sechs Mona­te bis ein Jahr oder län­ger. Sol­che Inves­ti­tio­nen erfor­dern einen lan­gen Atem, wer­den aber im Gegen­zug sehr gut belohnt.

113
Titelbild: Mikhail Nilov / Pexels.com

Lesen Sie auch: