Der wichtige Stablecoin TerraUSD, der einen festen Gegenwert von einem Dollar haben sollte, ist am Mittwoch auf 30 Cent abgesackt. Dabei verzeichnete seine Schwester-Kryptowährung Luna einen Rückgang von mehr als 97 Prozent. Der Kurseinbruch hat die Investoren aufgeschreckt. Dabei wurde auch das Vertrauen der Anleger in das dahinter stehende Krypto-Projekt Terra beschädigt.

Stablecoin TerraUSD und Kryptowährung Luna stürzten ab фото 1

Der Preis von UST, so die Kurz­be­zeich­nung der Mün­ze, ist am Mitt­woch nach Anga­ben des Por­tals Coin­ge­cko auf 0,375 US-Dol­lar zurück­ge­gan­gen, nach einem frü­he­ren Rück­gang auf 0,306 US-Dol­lar. Momen­tan notiert der Preis noch bei 0,6 US-Dol­lar. Die Wäh­rung Luna ver­lor 97 Pro­zent an Wert auf 0,869 US-Dol­lar und liegt gegen­wär­tig bei nur noch 0,036 US-Dol­lar . Noch im April kos­te­te die Kryp­to­wäh­rung 116 US-Dol­lar. In einer Mit­tei­lung der Ana­lys­ten des For­schungs­un­ter­neh­mens Fund­strat wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die “Todes­spi­ra­le” von Ter­raUSD und Luna das Ver­trau­en in Sta­ble­coins voll­stän­dig zer­stö­ren könnte.

Vor der Abkop­pe­lung vom US-Dol­lar in den letz­ten Tagen galt Ter­raUSD als dritt­größ­ter Sta­ble­coin der Welt. Der Name “Sta­ble­coins” bezieht sich dar­auf, dass der Kurs an eine Reser­ve­wäh­rung wie den Dol­lar gekop­pelt ist. Auf die­se Wei­se las­sen sich star­ke Kurs­schwan­kun­gen wie bei ande­ren Kryp­to­wäh­run­gen aus­schlie­ßen. Somit ermög­li­chen Sta­ble­coins Anle­gern eine angeb­lich siche­re Park­mög­lich­keit für ihr Geld.

Der Clou an Ter­raUSD ist, dass der Preis nicht durch liqui­de Mit­tel abge­si­chert ist, son­dern sich auf eine Ver­bin­dung zur Kryp­to­wäh­rung Luna stützt, wodurch der Preis auf­recht­erhal­ten wird. Hier­bei wird ein soge­nann­ter “arith­me­ti­scher Sta­ble­coin” gebil­det. Eine Ein­heit Ter­raUSD lässt sich gegen 1 Dol­lar Luna ein­tau­schen. Wenn der Kurs von Ter­raUSD unter einen Dol­lar fällt, besteht für Inves­to­ren die Mög­lich­keit, Ter­raUSD zu kau­fen. Dies ermög­licht ihnen, einen klei­nen Gewinn zu erzie­len, und umge­kehrt, wenn der Kurs über einen Dol­lar steigt. Die­se Wech­sel­kurs­ge­schäf­te (Arbi­tra­ge) sind dar­auf aus­ge­rich­tet, den Preis von Ter­raUSD bei einem US-Dol­lar zu halten.

Stablecoin TerraUSD und Kryptowährung Luna stürzten ab фото 2

Angstverkäufe und fehlgeschlagene Rettungsaktionen

In den letz­ten Tagen ist das Sys­tem jedoch kol­la­biert. Hin­ter­grund sind mas­si­ve Kurs­ver­lus­te infol­ge hoher Ver­kaufs­vo­lu­mi­na an Kryp­to-Bör­sen. „Es bleibt unklar, war­um sich UST vom Dol­lar abge­kop­pelt hat. Jeden­falls wur­den am Sams­tag in kür­zes­ter Zeit sowohl UST als auch Luna im Wert von Hun­der­ten von Mil­lio­nen US-Dol­lar an den Bör­sen ver­kauft. Das drück­te UST auf rund 98 Cent“, so die Ana­lys­ten der Kryp­to-Han­dels­platt­form Coin­ba­se. Anschlie­ßend herrsch­te “Panik”.

Der Grün­der von Ter­ra­form Labs, der Grup­pe hin­ter UST und Luna, hat am Mitt­woch ver­sucht, Ret­tungs­plä­ne aus­zu­ar­bei­ten. Die Fir­ma Ter­ra­form Labs brach­te am Diens­tag UST- und Bit­coin-Anlei­hen im Gesamt­wert von 1,5 Mil­li­ar­den US-Dol­lar her­aus. Ziel war es, die Inves­to­ren zu ermu­ti­gen, die Kryp­to­wäh­run­gen zu unter­stüt­zen. Der Ret­tungs­ver­such wirk­te sich jedoch kaum auf die Kurs­ent­wick­lung der Kryp­to­wäh­run­gen aus.

„Ich glau­be nicht, dass die Anle­ger zu die­sem Zeit­punkt die Risi­ko­be­reit­schaft haben, so etwas zu unter­stüt­zen“, sag­te Bryn Solo­mon von der Kryp­to-Han­dels­fir­ma Mgnr.io. „Der Algo­rith­mus­han­del basiert auf Ver­trau­en. Geht das Ver­trau­en ver­lo­ren, ist das Spiel vorbei.“

Quel­le: www.businessinsider.de

0
Titelbild: www.shutterstock.com

Lesen Sie auch: