Ethereum ist seit seiner Gründung stetig gewachsen. Aber das Ende des Jahres 2021 - der Anfang des Jahres 2022 war von einem Preisverfall der Münze geprägt. Was wird als nächstes mit der Schöpfung von Vitalik Buterin passieren?

perspektiven-der-kryptowaehrung-ethereum

Der höchs­te Kurs für die gesam­te Exis­tenz des Ethers wur­de im Novem­ber 2021 ver­zeich­net. Damals wur­den 4808 Dol­lar für einen Token gege­ben. Aber dann begann sich die Mün­ze zurück­zu­zie­hen und wur­de Anfang 2022 bei 3229 ver­kauft. Kann die­ser Rück­gang als Anfang vom Ende ange­se­hen wer­den? Betrach­ten Sie die Aus­sich­ten für die Kryp­to­wäh­rung Ethereum.

Pläne der Ethereum Entwickler

In naher Zukunft wer­den die Ent­wick­ler der Block­chain das ver­teil­te Netz­werk wei­ter vom umwelt­schäd­li­chen und res­sour­cen­in­ten­si­ven PoW-Kon­sens zum Pro­of-of-Sta­ke über­füh­ren. Der Pro­zess wur­de bereits ein­ge­lei­tet und soll in den nächs­ten ein bis zwei Jah­ren abge­schlos­sen wer­den. Nach der Fusi­on der bei­den bestehen­den Block­chains und dem voll­stän­di­gen Start des Pro­to­kolls der zwei­ten Ver­si­on wird es mög­lich sein, meh­re­re wich­ti­ge Pro­ble­me von Ethe­re­um zu lösen:

  • ers­tens die lang­sa­me Geschwin­dig­keit der Transaktionsverarbeitung;
  • zwei­tens die nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf die Umwelt durch die Mining-Aktivitäten;
  • drit­tens eine hohe Pro­vi­si­on für Trans­ak­tio­nen inner­halb der Blockchain.

Der Strom­ver­brauch, um den Betrieb des Sys­tems nach der Ein­füh­rung von PoS sicher­zu­stel­len, wird um 99 % sin­ken. Die abge­hal­te­nen Ver­an­stal­tun­gen wer­den dazu bei­tra­gen, die Popu­la­ri­tät der Kryp­to­wäh­rung zu stei­gern, neue Benut­zer anzu­zie­hen und neue dezen­tra­le Anwen­dun­gen zu star­ten. Das heißt, die Per­spek­ti­ven für die Kryp­to­wäh­rung Ethe­re­um kön­nen als rosig ange­se­hen werden.

Ethereum Perspektiven von Analysten

Ethe­re­um ist in der Kapi­ta­li­sie­rung nur der ers­ten Kryp­to­wäh­rung der Welt — Bit­coin — unter­le­gen. Ana­lys­ten glau­ben jedoch, dass ein Flip­ping in naher Zukunft mög­lich ist. Das heißt, eine Situa­ti­on, in der die Kapi­ta­li­sie­rung von ETH grö­ßer sein wird als die von BTC. Dar­über hin­aus zeigt ein spe­zi­el­ler Dienst, Bit­coin nach eini­gen Indi­ka­to­ren bereits über­holt hat.

Jetzt sind sich Ana­lys­ten unei­nig über die Zukunft von Ethe­re­um. Einer­seits wird der Über­gang zu einem neu­en Kon­sens die Posi­ti­on der Kryp­to­wäh­rung stär­ken und zu einer Erhö­hung ihres Kur­ses füh­ren. Ande­rer­seits kann die Com­mu­ni­ty in zwei Lager geteilt wer­den, von denen eines kei­ne lau­fen­den Akti­vi­tä­ten unter­stützt. Übri­gens kön­nen Sie über das Funk­ti­ons­prin­zip von Ethe­re­um in unse­rem Arti­kel hier lesen.

Daher sind sich erfah­re­ne Kryp­to­wäh­rungs­in­ves­to­ren und Block­chain-Ana­ly­se­un­ter­neh­men zu die­sem The­ma nicht einig:

  • Tra­ding Beasts glaubt, dass die Kos­ten von Ethe­re­um im Kor­ri­dor schwan­ken, aber Ende 2022 im Ver­hält­nis zum aktu­el­len Wert sin­ken und etwa 2,7 Tau­send Dol­lar betra­gen werden.
  • Wal­let Inves­tor ist der Mei­nung, dass der Durch­schnitts­preis bis Mit­te die­ses Jah­res weit über 4.000 $ lie­gen wird, dh die M[nze wird die ver­lo­re­nen Posi­tio­nen zurück­ge­win­nen und wei­ter wachsen.

Die Aus­sich­ten für die Kryp­to­wäh­rung Ethe­re­um sind posi­tiv ein­zu­schät­zen. Schließ­lich ist dies nicht nur eine Mün­ze, son­dern eine Umge­bung, die im DeFi-Bereich ver­wen­det wer­den kann, um dezen­tra­le Anwen­dun­gen und Smart Con­tracts dar­auf bereitzustellen.

189
Titelbild: Executium / unsplash.com

Lesen Sie auch: