Die Ethereum Blockchain ist eine komplexe verteilte Plattform zum Erstellen dezentraler Anwendungen und Ausführen von Smart Contracts. Jedoch werden wir in diesem Artikel über einen Token erfahren, welcher in der Ethereum Umgebung funktioniert.

features-von-ethereum

Ethe­re­um wur­de als Open-Source-Platt­form geschaf­fen, die den Teil­neh­mern erwei­ter­te Optio­nen zum Aus­füh­ren von DApps und Smart Con­tracts bie­tet. Wie vom Schöp­fer – Vita­lik Bute­rin – kon­zi­piert, bekom­men Benut­zer ein Werk­zeug in die Hand, das weit über den übli­chen Aus­tausch von Coins unter­ein­an­der hin­aus­geht. Schau­en wir uns genau­er an, wel­che Fea­tures die Ethe­re­um-Kryp­to­wäh­rung im Ver­gleich zu alter­na­ti­ven Pro­jek­ten auszeichnen.

Features auf der Ethereum Blockchain

Wie in der Bit­coin-Block­chain kön­nen Sie mit Ethe­re­um Trans­ak­tio­nen zwi­schen Teil­neh­mern durch­füh­ren. Der Haupt­un­ter­schied besteht jedoch in der Mög­lich­keit, eige­ne Token und Pro­gram­me zu erstel­len, die kom­ple­xe Inter­ak­ti­ons­al­go­rith­men imple­men­tie­ren. Sie ermög­li­chen Ihnen bei­spiels­wei­se den Abschluss von Dar­le­hens­ver­trä­gen oder die Ein­tra­gung des Eigen­tums­über­gangs ohne Betei­li­gung eines Dritten.

Der ETH-Coin ist ein Token, der ursprüng­lich auf der Ethe­re­um-Block­chain ein­ge­führt wur­de, also nativ ist. Tat­säch­lich han­delt es sich um eine digi­ta­le Mün­ze, die bei gegen­sei­ti­gen Abrech­nun­gen zwi­schen Block­chain-Teil­neh­mern als Ana­lo­gon zum klas­si­schen Fiat-Geld fun­giert. Die Coins wer­den mit moder­nen kryp­to­gra­fi­schen Ver­fah­ren geschützt. Sie gehö­ren einem bestimm­ten Eigen­tü­mer und kön­nen zur Über­tra­gung an ande­re Netz­werk­mit­glie­der ver­wen­det werden.

Ande­re Token wur­den erstellt und funk­tio­nie­ren erfolg­reich auf der Ethe­re­um-Platt­form. Sie haben einen unab­hän­gi­gen Wert, sie kön­nen an Bör­sen gekauft und ver­kauft wer­den und für ver­schie­de­ne Auf­ga­ben inner­halb dezen­tra­ler Anwen­dun­gen ver­wen­det werden.

ETH hat jedoch eini­ge ein­zig­ar­ti­ge Fea­tures, die es von ande­ren Coins unterscheidet:

  • Als Kryp­to-Fuel (Gas) wird nur “Ether” für die Aus­füh­rung von „Smart Con­tracts“ auf Basis eines ver­teil­ten Netz­werks ver­wen­det. Das heißt, Block­chain-Teil­neh­mer zah­len für die Nut­zung von Sys­tem­funk­tio­nen nur in Ethereum.
  • Coins wer­den Minern als Beloh­nung für das Hin­zu­fü­gen neu­er Blö­cke zur Block­chain gut­ge­schrie­ben. Miner geben nicht nur Coins aus (d. h. brin­gen sie in Umlauf), son­dern betei­li­gen sich auch an der Block-Vali­die­rung, d. h. sie über­prü­fen die Echt­heit von Transaktionen.
  • Ethe­re­um dient als Anreiz für Benut­zer, das Sys­tem am Lau­fen zu hal­ten. Jetzt geschieht dies durch Mining, da das Sys­tem auf PoW-Kon­sens basiert. In naher Zukunft wird jedoch ein Über­gang zu PoS erwar­tet, und für die Unter­stüt­zung wird es aus­rei­chen, Coins auf Ihrer Brief­ta­sche zu halten.
  • Ethe­re­um kann als Sicher­heit für die Aus­ga­be neu­er ERC-20-Kryp­to­wäh­run­gen, Sta­ble­coins oder nicht fun­gi­bler NFT-Token dienen.

Die Fea­tures der Ethe­re­um-Kryp­to­wäh­rung enden hier nicht. Dank der brei­ten Mög­lich­kei­ten zur Erstel­lung dezen­tra­ler Anwen­dun­gen nimmt der Anwen­dungs­be­reich des Ethe­re­ums ste­tig zu.

0
Titelbild: Shutterspeed / pexels.com

Lesen Sie auch: