Was ist ein Token Verkauf und kann man damit Geld verdienen? Wer kann davon profitieren, ist es notwendig, sich an Token Sales zu beteiligen, und sind solche Token sales die Aufmerksamkeit der Anleger wert? Dies sind Fragen, die sich Kryptowährungsanleger früher oder später stellen müssen, wenn sie sich mit den Angeboten und Möglichkeiten des Kryptomarktes beschäftigen.

das-ist-ein-token-sale

Um die Fra­ge zu beant­wor­ten, was Token Sale in Lai­en­spra­che bedeu­tet, han­delt es sich um den Ver­kauf von Kryp­to­wäh­run­gen von Start-ups an die ers­ten Käu­fer. Frü­he Inves­to­ren kau­fen neue Kryp­to­wäh­run­gen direkt vom Pro­jekt­team zum nied­rigs­ten Preis. Auf die­se Wei­se finan­zie­ren sie die ers­ten Schrit­te des Teams, die Pro­mo­ti­on und den Ein­tritt in den Kryp­to­markt, also eine Crowd­fun­ding-Metho­de, bei der Geld für die Umset­zung der Ideen des Pro­jekt­teams gesam­melt wird.

Wenn den Inves­to­ren die Idee gefällt, betei­li­gen sie sich an der Finan­zie­rung. In Zukunft kön­nen die­se Spon­so­ren mit einem Gewinn rech­nen, wenn das Pro­jekt erfolg­reich auf den Markt kommt. Es ist jedoch anzu­mer­ken, dass nicht jede Grup­pe alle Pha­sen der Bil­dung durch­lau­fen kann. Manch­mal tre­ten tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Pro­ble­me auf, die eine wei­te­re För­de­rung des Pro­jekts erschwe­ren oder unmög­lich machen, aber den­noch kau­fen frü­he Inves­to­ren Token für neue Projekte.

Die Teil­nah­me an Token ist in den letz­ten Jah­ren sehr beliebt gewor­den. Zunächst ein­mal erwar­ten die Käu­fer, dass sie gekauf­te Kryp­to-Assets zu einem viel höhe­ren Preis ver­kau­fen kön­nen, sobald sie an den Bör­sen notiert sind. Dies ist eine der Mög­lich­kei­ten, “X” in Kryp­to­wäh­rung zu erhal­ten, über die wir bereits im ent­spre­chen­den Arti­kel der Block­chain-Enzy­klo­pä­die geschrie­ben haben.

Vorteile für das Projektteam

Nicht nur, dass Token sales eine groß­ar­ti­ge Mög­lich­keit ist, Mit­tel für die Ent­wick­lung von Kryp­to­pro­jek­ten zu erhal­ten, es gibt auch meh­re­re ande­re Grün­de, es durchzuführen.

Ers­tens ist es auch eine der Mög­lich­kei­ten, eine güns­ti­ge Com­mu­ni­ty zu erhal­ten. Schließ­lich sind die Inves­to­ren nach dem Kauf von Token an der Ent­wick­lung des Pro­jekts inter­es­siert. Sie wer­den die Nach­rich­ten und die Ent­wick­lung ver­fol­gen und sich an der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit ande­ren poten­zi­el­len Käu­fern betei­li­gen. Früh­zei­ti­ge Inves­to­ren kön­nen auch als eine Art Wer­be­mög­lich­keit für das Pro­jekt gese­hen werden.

Das funk­tio­niert gut, vor allem wenn es sich um bekann­te Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten in der Kryp­to-Com­mu­ni­ty han­delt. Zwei­tens erfor­dern Token Sales kein kom­pli­zier­tes und lang­wie­ri­ges recht­li­ches Ver­fah­ren, wie bei­spiels­wei­se ein Bör­sen­gang (IPO). Die Pro­jek­te müs­sen sich nicht ein­mal regis­trie­ren las­sen, um die ers­ten Mit­tel für ihre Idee aufzubringen.

Die Token die­ser Pro­jek­te kön­nen in Zukunft sogar selbst zu Sicher­heits-Token wer­den, wenn das Unter­neh­men sei­nen Betrieb erfolg­reich auf­baut und sich inner­halb des recht­li­chen Rah­mens wei­ter­ent­wi­ckeln will. Abschlie­ßend lässt sich sagen, dass Token Ver­käu­fe eine für bei­de Sei­ten vor­teil­haf­te Opti­on zur Beschaf­fung von Mit­teln für neue Pro­jek­te ist.

Für Inves­to­ren bie­tet sie die Mög­lich­keit, einen erheb­li­chen Gewinn zu erzie­len. Und für Teams neu­er Pro­jek­te ermög­licht es ihnen, ihre Plä­ne erfolg­reich umzu­set­zen und groß­ar­ti­ge Ergeb­nis­se zu erzie­len, ohne über eige­ne Mit­tel zu ver­fü­gen. Aller­dings soll­te man sich der Risi­ken bewusst sein, die damit ver­bun­den sind, dass die Wün­sche bei­der Par­tei­en aus ver­schie­de­nen Grün­den nicht in Erfül­lung gehen können.

Die Teil­nah­me an Token-Ver­käu­fen ist daher immer auch ein Risi­ko für den Anle­ger. Sei­en Sie vor­sich­tig bei der Aus­wahl sol­cher Anlagen.

75
Titelbild: Artem Beliaikin / Pexels.com

Lesen Sie auch: