Bitcoin oder Gold? Viele Anleger betrachten diese Anlagen als Mittel zum Sparen. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Betrachten Sie sie.

bitcoin-oder-gold

In unse­rem Arti­kel von letz­ter Woche haben wir dar­über gespro­chen, dass vie­le Anle­ger Bit­coin als digi­ta­les Gold betrach­ten, um Geld zu spa­ren. In die­sem Arti­kel gehen wir näher auf eini­ge wich­ti­ge Merk­ma­le die­ser bei­den Ver­mö­gens­wer­te ein. Sie hel­fen bei der Ent­schei­dung, ob Bit­coin oder Gold ein geeig­ne­te­rer Ver­mö­gens­wert zum Spa­ren ist.

Defizit

Eines der Merk­ma­le eines guten Schut­zes für Ihr Geld ist ein begrenz­tes Ange­bot. Dar­über hin­aus erhöht die stei­gen­de Nach­fra­ge nach dem Ver­mö­gens­wert nur sei­nen Wert. Bit­coin hat ein begrenz­tes Ange­bot. Es wer­den ins­ge­samt 21 Mil­lio­nen Mün­zen aus­ge­ge­ben. Aber auch Gold hat eine begrenz­te Res­sour­ce. Doch im Ver­gleich zu Gold ist Bit­coin ein knap­pes Gut.

Tausch

Ein sehr wich­ti­ges Merk­mal bei der Aus­wahl eines Spar­in­stru­ments ist die Aus­tausch­bar­keit oder Fun­gi­bi­li­tät. Es ist wich­tig, dass der Ver­mö­gens­wert ein­fach auf dem Markt getauscht wer­den kann. Gold ist ein rela­tiv fun­gi­bler Ver­mö­gens­wert. Das hängt von der Form ab, in der sie aus­ge­stellt wird. Bit­coin ist jedoch ein voll­stän­dig fun­gi­bler Vermögenswert.

Teilbarkeit

Es ist viel ein­fa­cher, ein Asset zu nut­zen, wenn es sich leicht in klei­ne­re Kom­po­nen­ten auf­tei­len lässt. Bit­coin hat an die­sem Punkt einen Vor­teil. Ein Sato­shi ist ein Mil­li­ons­tel eines Bit­coins. Mit Bit­coin kann also sogar eine Tas­se Kaf­fee bezahlt wer­den, unab­hän­gig davon, wie hoch der Wert des Ver­mö­gens­werts ist.

Um Gold zu spal­ten, muss jedoch viel Arbeit geleis­tet wer­den: Trans­port, Schmel­zen des Metalls, Prä­gen von Mün­zen usw.

Anerkennung in der Gesellschaft

Kryp­to­wäh­run­gen sind rela­tiv jun­ge digi­ta­le Ver­mö­gens­wer­te. Sie haben noch kei­ne ange­mes­se­ne öffent­li­che Aner­ken­nung ver­dient. Gold hin­ge­gen ist seit dem Alter­tum ein wert­vol­les Gut. Dar­über hin­aus hat Gold rea­le Ver­wen­dungs­zwe­cke, z. B. in der Indus­trie und als Schmuck.

Legitimität

Die Finanz­auf­sichts­be­hör­den der ver­schie­de­nen Län­der haben noch nicht über den Sta­tus von Kryp­to­wäh­run­gen im All­ge­mei­nen und von Bit­coin im Beson­de­ren ent­schie­den. Daher muss man vor­sich­tig sein, wenn man Bit­coin als Anla­ge­ob­jekt in Betracht zieht. Gold hat in die­ser Eigen­schaft einen Vorteil.

Fazit

Daher wäh­len vie­le Anle­ger neben Akti­en und Anlei­hen auch Bit­coin oder Gold als Wert­auf­be­wah­rungs­mit­tel. Bit­coin, eine noch recht jun­ge Anla­ge­form, ver­dient als Mög­lich­keit zum Schutz von Gel­dern Auf­merk­sam­keit. Aber Gold wird seit lan­gem auch als siche­rer Hafen für Fonds in einem vola­ti­len Markt beschrie­ben. Daher kann jeder nach Abwä­gung aller wich­ti­gen Eigen­schaf­ten die­ser bei­den bemer­kens­wer­ten Anla­gen die rich­ti­ge wäh­len. Dar­über hin­aus hilft auch das Prin­zip der Diver­si­fi­zie­rung, die rich­ti­ge Ent­schei­dung zu treffen.

101
Titelbild: NextNewMedia / shutterstock.com

Lesen Sie auch: