Die Krypto-Börse Crypto.com aus Singapur hat eine Kürzung der Staking-Prämien für Visa-Karteninhaber angekündigt. Das sorgte für Proteste in der Krypto-Community und hat den CRO-Token kurzerhand in den Abgrund geschickt. Jetzt lenkt die Börse ein.

Aktualisierung der Staking Rewards bei Crypto.com фото 1

In Abhän­gig­keit von der Höhe des ein­ge­zahl­ten Betra­ges erhal­ten die Mit­glie­der von Crypto.com eine von sie­ben ver­schie­de­nen Metall-Visa-Kar­ten. Auf die ers­te Kar­te mit der Bezeich­nung “Mid­ni­ght Blue” wird ein Pro­zent des Ein­sat­zes gut­ge­schrie­ben. Wer 400.000 US-Dol­lar in sei­ne Cryp­to. com-Wal­let ein­zahlt und die­se für min­des­tens 180 Tage blo­ckie­ren lässt, kann sogar bis zu 8 Pro­zent an Sta­king Rewards mit der schwar­zen “Obsidian”-Karte ver­die­nen. Hier­bei han­delt es sich um die höchs­te Stufe.

Beschränkungen für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit

In einem Blog­bei­trag am Sonn­tag infor­mier­te das Fin­tech-Unter­neh­men über die Kür­zun­gen bei die­sen Prä­mi­en. Bei der nied­rigs­ten Stu­fe wer­den die Prä­mi­en um durch­schnitt­lich 69,5 Pro­zent gekürzt. In der höchs­ten Ebe­ne von Obsi­di­an sinkt die Sta­king-Beloh­nung von 8 Pro­zent auf 5 Prozent.

Zusätz­lich zu den gekürz­ten Beloh­nun­gen aus dem Sta­king gibt es wei­te­re Ein­schrän­kun­gen. So beab­sich­tigt das Unter­neh­men, für drei ver­schie­de­ne Kar­ten ein monat­li­ches Prä­mi­en­li­mit ein­zu­füh­ren. Die “Ruby” Steel-Kar­te erhält ein monat­li­ches Limit von 25 US-Dol­lar, wohin­ge­gen die “Roy­al Indi­go” und “Jade Green” Kar­ten ein Limit von 50 US-Dol­lar pro Monat vorsehen.

Hat­te sich das Unter­neh­men im Vor­feld ver­rech­net? Kris Mars­za­lek, CEO der sin­ga­pu­ri­schen Kryp­to-Bör­se, hat auf Twit­ter geschrie­ben, dass sein Unter­neh­men rasch wächst und dass er das Sta­king-Pro­gramm nach­hal­tig gestal­ten möch­te. Aus die­sem Grund sag­te er, dass er die Rewards kür­zen müs­se, um die “lang­fris­ti­ge Nach­hal­tig­keit” sowie die ange­bo­te­nen Ren­di­ten sicherzustellen.

Es ist geplant, die Ände­run­gen am Rewards-Plan mit Wir­kung zum 1. Juni in Kraft zu set­zen. Aller­dings wird sich der Prä­mi­en­plan für alle Kar­ten­in­ha­ber, die vor Sonn­tag eine akti­ve sechs­mo­na­ti­ge (180-tägi­ge) Ein­satz­pe­ri­ode hat­ten, nicht ändern, bis ihr der­zei­ti­ger Zeit­raum ausläuft.

Aktualisierung der Staking Rewards bei Crypto.com фото 2

Proteste der Krypto-Gemeinschaft

Die Crypto.com-Kunden reagie­ren sicht­bar irri­tiert auf die plötz­li­chen Ein­schnit­te. Der bekann­te Kryp­to-Sta­ker Dev­chart bezeich­ne­te die Ent­schei­dung der Bör­se gegen­über sei­nen 170.000 Twit­ter-Fol­lo­wern als “die dümms­te Ent­schei­dung des Tages”.

Crypto.com rudert zurück

Auf die nega­ti­ve Stim­mung in der Com­mu­ni­ty geht Mars­za­lek schnell ein und ver­sucht, sie zu ent­schär­fen. So erklärt er auf Twit­ter, die Ein­sät­ze fair anpas­sen zu wollen.
Doch anstatt die Ein­satz­prä­mi­en für Kar­ten kom­plett abzu­schaf­fen oder dras­tisch zu kür­zen, will Crypto.com einen aus­ge­gli­che­ne­ren Lösungs­an­satz prä­sen­tie­ren. Gleich­wohl wer­den die poten­zi­el­len Beloh­nun­gen für die Kun­den sinken.

Quel­le: www.btc-echo.de

0
Titelbild: www.shutterstock.com

Lesen Sie auch: